PARKEN STATT PARKS

Das im Jahr 1996 eröffnete Parkhaus an der Scheibenstraße hat bis zuletzt Platz für rund 200 Anwohner geboten. Im November 2017 hat der Stadtrat sogar die Kassenautomaten für knapp 13.000 Euro umgerüstet/erneuert, um nur noch Dauerparken zu ermöglichen.

Seit einigen Jahren ist bekannt, dass das Parkhaus jedoch stark sanierungsbedürftig ist. Im Januar 2018 wurde von OB Kegels Stadtverwaltung jedoch versichert, dass dieses Thema „noch nicht drängend“ sei und erst in „fünf bis zehn Jahren“ hier was gemacht werden müsse. Ebenfalls wurde versichert, dass eine Lebensdauer von 10 bis 15 Jahren für ein solches Parkhaus völlig normal sei.

Wohl dem ganzen dennoch nicht ganz trauend, hat der Stadtrat mehrheitlich am 24.01.2018 beschlossen, dass die Stadtverwaltung sofort damit beauftragt wird, Planungsalternativen für das Parkhaus zu erarbeiten. Dass dieser Beschluss vom Traunsteiner Stadtoberhaupt Christian Kegel und seiner Verwaltung offenbar bis heute nicht umgesetzt wurde, zeigt sich heute, rund 20 Monate später:

DAS PARKHAUS AN DER SCHEIBENSTRAßE MUSS SOFORT SCHLIEßEN!

OB Christian Kegel dazu: „Die Stadtverwaltung wurde von mir sofort nach Zugang der gutachterlichen Stellungnahme beauftragt, die Möglichkeit eines Neubaus an gleicher Stelle zu untersuchen sowie nach Alternativen zu suchen, falls dies nicht möglich sein sollte.“

Warum er jedoch erst jetzt in Aktionismus verfällt und nicht einfach schon den Stadtratsbeschluss im Januar 2018 vor rd. 20 Monaten umgesetzt hat, bleibt sein Geheimnis.

Es scheint als lege das Stadtoberhaupt in den letzten Monaten eher den Fokus auf die Realisierung teurer Prestige-Projekte, als auf die Erfüllung seiner Pflichtaufgaben für die Bürgerinnen und Bürger.

Wir wollen deshalb für die Anwohner für klare Verhältnisse sorgen und stellen deshalb folgenden Bürgerantrag gemäß Art. 18b der Bayerischen Gemeindeordnung:

PARKEN STATT PARKS

„Sind Sie dafür, dass die Stadtverwaltung mit OB Christian Kegel durch den Bürgerantrag PARKEN STATT PARKS damit beauftragt wird, umgehend mind. 200 Anwohnerparkplätze in direkter Umgebung der Scheibenstraße/Untere Stadt bereitzustellen als Ersatz für das geschlossene Parkhaus an der Scheibenstraße?“

Bitte Unterstützen Sie diesen Bürgerantrag, um die Situation für die Anwohner und Gäste in Traunstein schleunigst zu verbessern.

 

 

Zum Seitenanfang